Skip to main content

Jan Depreter

“Seit Segovia habe ich nicht mehr einen solchen Gitarristen gehört”, sagt der belgische Gitarrist Paul Monballieu über seinen Kollegen Jan Depreter, für René Hermans ist er schlicht der Horowitz der Gitarre, und Odair Assad zählt ihn zu den Top 10 Gitarristen, die heute auf der Welt konzertieren.

Jan Depreter hat zahlreiche Abschlüsse verschiedener Universitäten und ist Preisträger von mehr als 16 Wettbewerben. Zu seinen Lehrern gehören Zoran Dukic, David Russell, Manuel Barrueco, Pavel Steidl und Oscar Ghiglia. Seine wichtigsten Preise gewann er bei den internationalen Wettbewerben von Paris, Antony, Alhambra, Mottola, Tokyo, Sydney, Wien, sowie den Francisco Tarrega und Andres Segovia Wettbewerben. Sein letzter Sieg war der Bedeutendste, so wurde er der erste Belgier, der den renomierten Concours international Printemps de la Guitare in seiner Heimat gewann. Dafür wurde er mit der Goldmedaille der Königin Fabiola von Belgium geehrt.

Als Solist konzertierte Jan Depreter im fernen Osten, beiden Amerikas, der Russischen Föderation, Ozeanien und Europa. Der einzige Kontinent den er noch nicht bereiste, ist die Antarktis, doch er bezweifelt das Konzertinteresse von Pinguinen.

2001 bis 2003 hatte er eine Professur für Gitarre am Royal Conservatory von Antwerpen inne. Seitdem wird er häufig auch dazu eingeladen Meisterkurse zu halten. Viele seiner Studenten streben selbst eine Internationale Konzertkarriere an.

Seine Kompositionen sind bei Ricordi (Universal),  Metropolis und Auurk erschienen.

 

Zahlreiche CD-Produktionen bei Klara, Sony, EMI, Grammophon und Brilliant Classics dokumentieren sein künstlerisches Schaffen. 

Antal Pustazi Trio

 

Durch das Zusammentreffen ungewöhnlicher Instrumente – Gitarre, Cimbal und Bassgeige - entsteht ein außergewöhnlicher Hörgenuss, was dieses Trio einzigartig macht. 

 

Die Formation wurde vom weltbekannten Gitarristen – Tony Pusztai – gegründet, der bei zahllosen nationalen als auch internationalen Wettwerben, sowohl in den Genres Klassik als auch im Jazz, als Sieger hervorging. 

Das Interessante an diesem Trio ist, dass sie die zwar teilweise bekannten Musikstücke in ihrem eigenen Stil zum Besten geben, jedoch in noch ungewohnter musikalischen Form. Außergewöhnlich wird der Hörgenuss aber erst durch das noch relativ unbekannte und in üblichen Orchestern nicht gebräuchliche Instrument, dem Cimbal.

Eine noch nie dagewesene Art und spezieller Stil, das Zusammentreffen zwischen Klassik, Jazz und Weltmusik.  

Jan Depreter & Antal Pusztai Trio

OrtStadthalle Heinsberg, Apfelstraße 60, 52525 Heinsberg
DatumWednesday, 24 May 2017
Uhrzeit
Vorverkauf
Abendkasse

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen oder online unter folgendem Link: Ticket online kaufen

Stadthalle Heinsberg